Covid-19: Coronakrise

Covid-19: Coronakrise
Wir helfen Ihnen durch die Krise

Um für Sie und Ihr Unternehmen die richtigen Hilfsmittel und -gelder zu finden und deren Beantragungen richtig und schnellstmöglich auf den Weg zu bringen, haben wir die wichtigsten Hilfsprogramme zusammengefasst.

Diese sind im Einzelnen:

MaßnahmeWirkung
KurzarbeitergeldReduzierung der Personalkosten
Steuerherabsetzung oder StundungLiquiditätssicherung
Soforthilfen Liquiditätssicherung
KfW-Darlehen Liquiditätssicherung
Stundung Sozialversicherungsverträge Liquiditätssicherung

Nachfolgend erhalten Sie die möglichen Hilfsprogramme kurz dargestellt.

Coronavirus Kurzarbeit

Kurzarbeitergeld

Das Thema Kurzarbeit ist sehr komplex und sollte individuell für Ihr Unternehmen angepasst und besprochen werden. Sollte für Ihr Unternehmen Kurzarbeit in Frage kommen, so rufen Sie mich gerne an und wir besprechen alles Weitere persönlich:

Tel.: 0911 938 585 30


Steuerstundungen und Herabsetzung von Steuerzahlungen

Fällige Steuerzahlungen werden – soweit diese aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie nicht geleistet werden können – auf Antrag befristet zinsfrei gestundet. In solchen Fällen können die Betroffenen bis zum 31. Dezember 2020 entsprechende Anträge auf Stundung stellen. Dies betrifft die Einkommen- und Körperschaftsteuer sowie die Umsatzsteuer. Daneben kann auf Antrag die Höhe der Vorauszahlungen angepasst werden.

Soforthilfemaßnahmen in Bayern

Sie können gestaffelt nach Mitarbeiter, Zuschüsse beantragen:


Hier ist aber folgendes zu beachten:

Definition zum Liquiditätsengpass:

Ein Liquiditätsengpass liegt vor, wenn infolge der Corona-Pandemie die fortlaufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb voraussichtlich nicht ausreichen, um die Verbindlichkeiten in den auf die Antragstellung folgenden drei Monaten aus dem fortlaufenden erwerbsmäßigen Sach- und Finanzaufwand (bspw. gewerbliche Mieten, Pachten, Leasingraten) zu zahlen. Private liquide Mittel müssen nicht (mehr) zur Deckung des Liquiditätsengpasses eingesetzt werden.

Bitte beachten Sie, dass in anderen Bundesländern andere Soforthilfemaßnahmen gelten.

Hilfsgelder von Bayern und dem Staat
Soforthilfemaßnahmen Coronakrise

KFW-Darlehen

Kfw-Darlehen müssen über die Hausbank beantragt werden. Hier werden auch Liquiditätsplanungen benötigt. Wir unterstützen Sie gern bei der Beantragung.


Stundung Sozialversicherungsbeiträge

Auch ein Antrag auf Stundung der Sozialversicherungsbeiträge kann gestellt werden

Soforthilfeprogramm des Bundes

Die Bundesregierung hat zur Umsetzung ihrer Corona-Soforthilfe für Kleinunternehmen, Soloselbständige, Freiberufler und Landwirte mittlerweile eine Verwaltungsvereinbarung mit den Ländern getroffen. Die Bundesgelder – bis zu 50 Milliarden Euro – stehen ab Montag, den 30. März 2020, zum Abruf durch die Länder zur Verfügung. Zum Programm ergibt sich aus der Vereinbarung der in Folge dargestellte Stand.


Bitte beachten Sie, dass jedes Bundesland ihren eigene Antragsformulare hat.

Coronavirus Wirtschaftskrise
geschlossene geschäfte wegen Corona

Was Selbständige noch tun, um ihre Liquidität zu sichern

  • anpassen der privaten Krankenversicherungsbeiträge
  • Reden Sie mit Ihrem Vermieter
  • Reden Sie mit Leasinggeber
  • Reden Sie mit Ihrem Bankberater

Weitere Maßnahmen in Planung

Zu den oben genannten aktuellen Maßnahmen in Bayern (bzw. Bund)  sind noch weitere Hilfemaßnahmen in Planung, jedoch aktuell noch in der Diskussion:

  • Kinderbetreuung
  • Übernahme der Aufstockung zum Kurzarbeitergeld

Sobald wir bzgl. dieser Maßnahmen nähere Infos haben, werden Sie von uns informiert.